NOZ m15.7.20

Zustand des Rosenplatzes ist schlimm

Angeregt durch den Bericht in der NOZ habe ich mir den Rosenplatz mal näher angeschaut und muss sagen, dass der Artikel etwas untertreibt. Es ist dort noch viel, viel schlimmer!

Nicht nur Risse und Verwerfungen im Beton – jemand hat die Fahrbahn schweinchenrosa angemalt. In allen geschmacklosen Variationen, die Schweinchenrosa so hergibt. Wer macht denn so etwas? Hat das keiner gemerkt?

Und die Bürgersteige sind vollgestellt mit hässlichen Fundamenten für Pixi-Klos oder Bauwagen oder irgend etwas in der Art. Muss so etwas am Ende der Bauzeit nicht entsorgt werden?

Ein Anwohner hat uns erzählt, das alles sei gewollt und auch teuer bezahlt worden und die Stadt wolle sogar den Neumarkt so ähnlich gestalten. Nicht in schweinchenrosa, sondern in graugestreift, wie eine Tigerente bei Nacht. Über diese komische Idee haben wir herzlich gelacht! 

Wäre Karo nicht viel passender? So ganz kleines Karo?